Donnerstag, 9. Oktober 2014

Rundgang

Dieser Wagen verfügt über eine sogenannte "Kinderspielecke". Einige bunte Aufkleber sollen für Kinder die Fahrt wohl möglichst kurzweilig werden lassen. Ob das funktioniert, darf aber bezweifelt werden.

Im Innenraum ist das ebenso weitverbreitete wie beliebte "Hannover"-Design zu sehen. Hellgraue Wände werden von magentafarbenen Metallelementen und violettem Polsterstoff aufgelockert.

Auch von außen zeigt sich der Wagen aufgeräumt. Leichte Staubablagerungen liegen auf dem ansonsten noch neuen Lack, der wie gewohnt mit gestochen scharfen Anschriften und vielen kleinen angebauten Details aufzuwarten weiß.
Zum Schluss des Rundganges noch das Heck. Die Griffe und Rangiertritte wurden abgebaut, die Bohrlöcher verschlossen. Mit den Modernisierungen kamen auch neue Fassungen für die Zugschlussbeleuchtung dazu, die wohl besonders wasserfest zu sein scheinen, wenn man sich den hohen Anteil an Dichtgummis anschaut. Hier jedoch nicht aufgemalt, sondern als 3D-Objekt.

Kommentare:

  1. Man könnte ja jetzt was dazu schreiben, aber irgendwie würde man die passenden Worte nicht finden die dem gerecht werden würden bei soviel liebe zum Detail.

    AntwortenLöschen
  2. Sagenhaft, der Bnrz 436, absolut klasse! :)

    AntwortenLöschen