Samstag, 20. Februar 2016

Alles bleibt neu



Hallo, Freunde der virtuellen Eisenbahn!

Als im Oktober 2011 diese Seite hier eingerichtet wurde, um ein paar Bilder der virtuellen Umsetzung meiner Heimatstadt Rostock zu zeigen, da war ich als „Modellbauer“ noch völliger Laie, der neben dem Studium einfach nur irgendeine Beschäftigung brauchte. Wer hätte damals ahnen können, dass daraus mal was mehr oder weniger Professionelles werden würde! Im folgenden Jahr wuchsen nicht nur das / der Blog, sondern auch die 3D-Baukenntnisse. Im Sommer stand dann der Entschluss fest, sich damit etwas zum Bafög dazuzuverdienen. Der Gewerbeschein war schnell genehmigt und zunächst noch mehr provisorisch, lief der kleine Nebenverdienst komplett von Hand: Bestellungen kamen per E-Mail und gingen auf demselben wieder zusammen mit der handgetippten Rechnung zurück. Und: Es war jedem selbst überlassen, wie viel er für die Modelle geben wollte. Kurze Zeit später wurden die Bestellungen dann aber doch zu viel, um noch alles auf altmodische Art abzuwickeln: Ein Downloadshop musste her. Eingerichtet im Oktober, ziemlich genau ein Jahr nach dem Start des Blogs, gibt es ihn in dieser Form, nun aber mit einigen Artikeln mehr, bis heute. Auch damals noch bestand das Ziel darin, sich nur etwas nebenher zum mageren Bafög dazuzuverdienen, um zumindest aus finanzieller Sicht etwas sorgenfreier studieren zu können. Doch wie schnell änderte sich das! Keine zwölf Monate später brummte der Laden, sodass keine staatliche Unterstützung mehr notwendig war. Für jemanden, der seit seinem 16. Lebensjahr gearbeitet und für sich selbst gesorgt hatte, war das eine unheimliche Erleichterung, nicht mehr von der öffentlichen Hand leben, sozusagen am Tropf von Ämtern hängen zu müssen.

So ging die Zeit dahin, immer mehr Artikel entstanden und die Qualität, das kann man schon so sagen, steigerte sich von Modell zu Modell durch die gewonnenen Erfahrungen, aber auch durch viele Hinweise aus der Szene und natürlich die Zu- und Mitarbeit von Bekannten und Freunden merklich. Danken möchte ich hier an dieser Stelle Madison aus dem Rail-Sim.de-Forum, der seinerzeit den Grundstein für eine andere als die maue Standard-Geräuschkulisse mit seinen modifizierten AP-Sounddateien sorgte, die schnell fester Bestandteil der Modelle geworden waren. Besonderer Dank gebührt auch RalfK mit dem besonderen Durchblick durch den schier unüberschaubaren, mit allerhand Stolperfallen gespickten Dschungel der bin-Dateien und von dem seit einiger Zeit auch die Passagieransichten stammen. Roman Glos, der die vorgefertigten „Quickdrive“-Zugverbände mitlieferte. Nicht zu vergessen ist natürlich auch die DW-Agency, die die Modelle in vielen spannenden Aufgaben einzusetzen wusste. Und auch Sebastian Helbig vom Trainworks.eu-Team, der die grandiosen Soundkulissen der letzten Veröffentlichungen verantwortet hatte, soll nicht unerwähnt bleiben. Einen ganz großen Dank möchte ich aber auch den vielen Kunden, neuen und alten, widmen, die es an sich erst möglich gemacht haben, einen großen Teil des Studiums finanziell unabhängig, vor allem aber pünktlich und ohne die typischen Studentenjobs schultern zu können.

Das Studium ist nun zu Ende und ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Oder hat schon begonnen. Denn umsonst war die Zeit an der Universität natürlich nicht. So stehe ich nun als Lehrer vor Schülern, um ihnen auf dem Weg zu ihrem eigenen Start in das Berufsleben nicht nur in meinen studierten Fächern, sondern auch mit meinen eigenen Erfahrungen aus inzwischen 18 reichen Arbeitsjahren zur Seite zu stehen. Damit wird es jedoch auch Zeit, von der Maschine mit der Kennung RW/0381 abzusteigen und einem anderen Lokführer anzuvertrauen, der den Zug von den alten Gleisen auf ganz neue Strecken führen wird. Darum sage ich "Tschüß!" und wünsche eine angenehme, spannende und aufregende Weiterfahrt.

Mathias Müller - RW/0381


Seitdem der Train Simulator im Jahre 2001 das Licht der Welt erblickte, fesselte mich diese virtuelle Welt ungemein. Zwei Hobbies, Eisenbahn als solches und das Entwickeln von Computergrafiken, ließen sich nunmehr verbinden. Über die Jahre machte ich an vielen Stationen halt und sammelte so massig Erfahrungen. Seit fast zwei Jahren bin ich nun eigenständiger Lokführer von 3DZUG. Es ehrt mich sehr, dass Mathias so großes Vertrauen in meine Fahrkünste hat, dass er seine treue RW/0381-Maschine in meine Hände legt. Ich werde sie sorgsam behandeln, sie hegen und pflegen und herzlich in ihrer neuen Heimat willkommen heißen.
Ende Februar wird die RW/0381-Maschine für eine kurze Generalüberholung ins BW fahren. Viele Wünsche von euch, den Reisenden, werden dabei direkt mit auf den weiteren Fahrweg genommen. So werdet ihr ab dem 01. März 2016 Tickets zusätzlich mit Kreditkarte, Paysafecard und sogar per Telefon erwerben können.

Eure hinterlegten Reisedaten werden dabei mit übernommen. Später – nachdem alle alten Bestellungen übertragen wurden – wird auch sichtbar sein, welche Reisen ihr bereits unternommen habt. Allerdings dauert dieses noch ein paar Monate, da alle Daten von Hand übertragen werden müssen.
Damit die Reise in Zukunft noch spannender wird, begleitet euch die neue Aufgabenreihe „REISEZEIT“ auf eurem Weg. Diese ist allein den RW/0381-Fahrzeugen gewidmet und startet bereits im März. Die Weichen für 3DZUGs RW/0381 sind damit auf Ausfahrt gestellt und wir bereit für ganz neue Abenteuer.

Mathias ist bei 3DZUG immer herzlich willkommen: Wenn es den Lehrer doch mal in den Fingern juckt oder die Jugendlichen zu sehr nerven, freuen wir uns, gemeinsam mit ihm neue Fahrzeuge auf die Reise zu schicken. 

Matthias Gose – 3DZUG

Kommentare:

  1. Moin Matthias,

    bist Du Dir sicher das Du als Lehrer besser bis? ;) :D *Spaß
    Sehr traurig das Du aufhörst.
    Wenn ich allerdings sehe wie diese Leute damals bei Vizzart und Co mit dem Usern umgegangen sind weiß ich garnicht ob das so klug ist.
    Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg für die Zukunft. :)

    Gruß Jens

    PS: Du wolltest per Gutscheincode sichtbar machen was ich gekauft habe.
    Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Au weia, hab ich das vergessen?? Ich bin morgen Abend wieder an meinem PC auf Rügen, dann mache ich das sofort.

      Löschen
  2. Auf einer Seite finde ich es schade, dass Du dein Kind abgibst. Ich kann es gut verstehen und wünsche Dir viel Erfolg in deinem Beruf und sei nicht all zu streng zu deinen Schützlingen. Ja, das kann man sagen, dass du einen guten Partner gefunden hast. Vielleicht kommen doch noch ein oder mehrere Reisezugwagen in den nächsten Jahren von aus deiner Hand.

    Gruß Mario

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mathias,
    ich finde es traurig das du dein Projekt abgeben wirst. Ist ja nicht so als ob es nr irgendwelche Wagen waren. Aber ich denke du hast es dir sorgfältig überlegt. Jedenfalls vielen Dank für die Ganzen Wagen und Viel Glück als Lehrer.
    Aber gleichzeitig wünsche ich 3DZUG Viel Erfolg mit der Übernahme.
    Achja bevor ich es vergesse, ich hatte dir mehrfach geschrieben wegen dem 30% Gutschein aber keine Antwort erhalten. Wäre toll wenn du da nochmals nachschauen könntest.
    Viele Grüße
    Sven

    AntwortenLöschen
  4. Matthias,
    mit dir geht ein Talent verloren, welches sich in den letzten Jahren entwickelt hat. Deine Lernkurve ging stets nach oben und deine Produkte wurden immer besser.
    Mit den n-Wagen und den neuen Bimz 259 sind dir zuletzt Meisterwerke gelungen!

    Dass du dich nun voll und ganz auf deine wahre Berufung konzentrieren möchtest ist natürlich verständlich, dennoch stimmt es mich traurig.

    Herr Gose und 3DZUG müssen ein schweres Erbe antreten. Aber 3DZUG traue ich auch am ehesten zu, dass sie das schaffen.

    Ich wünsche dir, Matthias, auf deinem weiteren Lebensweg alles Gute!

    Gruß
    Tobi

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Matthias Müller,
    ich danke dir für deine tollen Modelle und die damit daher gegangene Bereicherung der Train Simulator Welt.
    Für deinen weiteren Lebensweg wünsche ich dir alles erdenklich Gute.

    Mathias von 3DZug hat nun eine große Lücke zu füllen, aber ich bin guter Dinge, dass er diese füllen kann und wünsche auch hier alles Gute.
    Ich freue mich auf weitere qualitativ hochwertige Produkte in der Wagenserie.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Matthias.
    Wie meine Vorredner stimmt auch mich es traurig, dass du deine Maschine angibst. Gleichzeitig blicke ich erwartungsvoll auf die Reisen, die 3DZug deine Maschine schicken wird.

    Vielen dank für deine ganzen Fahrzeuge, für den tollen Support, und, am wichtigsten: Danke für RW/0381

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Matthias.
    Wie meine Vorredner stimmt auch mich es traurig, dass du deine Maschine angibst. Gleichzeitig blicke ich erwartungsvoll auf die Reisen, die 3DZug deine Maschine schicken wird.

    Vielen dank für deine ganzen Fahrzeuge, für den tollen Support, und, am wichtigsten: Danke für RW/0381

    AntwortenLöschen
  8. Ja, dass ist eine traurige Nachricht. Wünsche dir trotzdem alles gute für deinen weiteren Lebensabschnitt. Danke für die bisher geleistete Arbeit. Ich fahre und baue sehr gerne Aufgaben mit deinen Wagen. Aber mit 3D Zug hast du keinen Fehler gemacht.
    Alles gute..... (man geht niemals so ganz!) :-)

    AntwortenLöschen